Haarausfall in Ludwigshafen 

Allopecie in Ludwigshafen

Eigenbluttherapie bei Haarausfall

Lange Zeit war die Allopezie (medizinisch für Haarausfall) schwierig zu behandeln. Einzig eine kostenintensive Haartransplantation konnte hefen. Hierzu konnten sich aber gerade Frauen nicht entscheiden. Zwischenzeitlich gibt es aber einen vielversprechenden Therapieansatz. Und zwar keine externe Chemie sondern aus den eigenen Wachstumsfaktoren des Körpers.

 

Hierzu werden dem eigenen Blut die Wachstumsfaktoren entnommen und die betroffene Kopfregion injiziert.

 

Sehen Sie hier ein Behandlungsvideo aus unserer eigenen Praxis. 

 

Diese Behandlung sollte zwei Mal jährlich wiederholt werden zur Prophylaxe. Zur Therapie sollten Sie ein Hair-Booster-Programm (Platelet Rich Plasma mit Haar-Meso) durchführen. Dieses kann zwar nicht das Ergebnis einer Haartransplantation erreichen, aber stellt eine gute Alternative gerade für Frauen, aber selbstverständlich auch für Herren, dar.

 

Auch nach Haartransplantation ist diese Therapie zur anhaltenden Sicherung des Operationsergebnisses inzwischen Empfehlungsstandart der Operateure! Also eigentlich ein Muss, wer sich teuer haare transplantieren lässt sollte doch für die möglichst optimale Nachbehandlung sorgen.

 

Lassen Sie sich beraten.

 

 

Haarverlust der Augenbrauen

Zwischenzeitlich leiden viele Patienten unter dem Verlust ihrer Augenbrauen. Sei es ein spontaner Ausfall, oder durch das Zupfen der Augenbrauen verrursachter Schaden. 

 

Hierbei kann eine Therapie mit den eigenen Wachstumsfaktoren helfen. Aus dem eigenen Blut extrahierte Wachstumsfaktoren können das Wachstum der Haare wieder anregen. 

 

Diese Therapie ist bis heute kaum wissenschaftlich untersucht. Deswegen führen wir in unserem Institut hierzu eine Studie durch. Fragen Sie uns.